Der Staat fördert Rußfilter wieder

Der Staat fördert die Rußfilter-Nachrüstung bei Pkw mit Dieselmotor. (Foto: Franziska Koark)

Wer einen Rußpartikelfilter für sein Fahrzeug nachrüstet, bekommt wieder Unterstützung vom Staat. 260 Euro gibt es für alle, die ihren Diesel noch dieses Jahr umbauen.

Laut dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) lohnt sich die Nachrüstung wegen verschärfter Einfahrtregelungen in Umweltzonen, denn so können viele ältere Diesel-Pkw und Transporter eine grüne Schadstoffplakette bekommen.

Erst wenn nach dem Filtereinbau die neue Abgaseinstufung in den Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) eingetragen ist, kann seit Februar der Förderantrag gestellt werden. Das Antragsformular ist auf der Internetseite des Bundesamts für Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de im Menü "Weitere Aufgaben" unter dem Punkt "Partikelminderungssysteme" hinterlegt. Der Partikelfilter muss zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 31. Dezember 2015 eingebaut werden. Im Fördertopf befinden sich 30 Millionen Euro. Welche Automodelle mit einem Rußpartikelfilter nachgerüstet werden können, lässt sich unter www.partikelfilter-nachruesten.de herausfinden.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.