Elektronischer Zündschlüssel

Moderne elektronische Schlüssel müssen nicht mehr ins Zündschloss gesteckt werden. Zum Starten des Autos müssen sie sich nur im Wageninnenraum befinden. Werden sie daraus während der Fahrt entfernt, droht aber keine Gefahr. "Fliegt der Schlüssel raus, darf erstmal gar nichts passieren", sagt Philipp Schreiber vom TÜV Süd. Die rechtlichen Regelungen sähen vor, dass beispielsweise Lenkradschloss oder Wegfahrsperre nicht aktiviert werden dürfen, bevor der Motor ausgestellt ist. Arnulf Thiemel vom Technikzentrum des ADAC sagt: "Üblicherweise ist es so, dass der Motor erstmal weiterläuft." Das müsse schon deshalb so sein, weil bei ausgeschaltetem Motor Servolenkung und Bremskraftverstärker nicht mehr arbeiten können. Durch die dann notwendigen höheren Kräfte fürs Lenken und insbesondere fürs Bremsen könnten sonst gefährliche Situationen entstehen. Wird der Motor ausgeschaltet, ohne dass der Schlüssel in der Nähe ist, geht er allerdings nicht wieder an. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.