Fahrverbot auch im Ausland

Autofahrer, denen hierzulande ein Fahrverbot auferlegt wurde, dürfen auch in vielen anderen europäischen Ländern nicht am Steuer sitzen. Das gilt nach Angaben des TÜV Nord zum Beispiel in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien. Wer dort erwischt wird, muss mit Geldbußen von mehreren Tausend Euro oder gar einer Haftstrafe rechnen. Weil die gegenseitige Anerkennung von Fahrverboten nicht einheitlich geregelt ist, können die Strafen je nach Land unterschiedlich ausfallen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden