Falschparken im Carsharing

Wer mit einem Carsharing-Auto falsch parkt, riskiert höhere Kosten als mit dem Privat-Pkw. Zu den Kosten für etwaiges Abschleppen und Knöllchen kommen laut Gabi Lambrecht vom Bundesverband Carsharing (BCS) pauschale Bearbeitungsgebühren. Diese variieren je nach Carsharing-Anbieter. So berechne zum Beispiel Car2Go für die Ermittlung des Fahrers und die Weitergabe der Personalien an die Ordnungsbehörden 10 Euro, für die Bearbeitung von Abschleppvorgängen würden pauschal 50 Euro fällig. Parke Car2Go ein ordnungswidrig abgestelltes Auto selbst um, fielen 50 Euro zusätzlich an.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.