Feuchtigkeit im Auto bekämpfen

Einfaches Speisesalz kann Feuchtigkeit im Auto vertreiben. Am besten steht ein Eimer mit Salz über Nacht im Fahrzeug, rät der TÜV Süd. Granulate aus dem Baumarkt binden Feuchtigkeit noch besser, sind aber teurer. Gegen nasse Teppichböden helfen auch Zeitungen im Fußbereich. Steht der Wagen länger unbenutzt herum und ist trotzdem von innen feucht, sollte der Besitzer der Ursache auf den Grund gehen.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.