Getränkeflecken im Autopolster

Saft, Milch oder Kaffee: Getränkeflecken auf Autopolstern sollten schnell behandelt werden. "Je länger die Flüssigkeit einwirkt, umso stärker ist die Geruchsbelästigung", sagt Markus Herrmann, Präsident des Bundesverbands Fahrzeugaufbereitung (BFA). Am besten saugt man die Flüssigkeit zunächst mit einem Taschentuch auf. Bei tiefer gehender Verschmutzung hilft Essigwasser, mit dem Polster und Teppiche vorsichtig aufgetupft werden. Die Nachbehandlung erfolgt mit neutralem Reiniger. Der Experte rät von Polsterschaum ab, da dieser den Fleck löse und die Flüssigkeit damit nur noch tiefer in den Stoff einziehe.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.