Halten am Zebrastreifen

Autofahrer sollten so lange an einem Zebrastreifen warten, bis der Fußgänger die Straße komplett überquert hat. Dadurch würden auch entgegenkommende Autos zum Anhalten bewegt, erklärt Siegfried Brockmann von der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Das Warten habe eine Signalwirkung auf andere Verkehrsteilnehmer und beuge Unfällen vor. Rein rechtlich müssen Autofahrer nicht warten, bis der Passant auf der anderen Straßenseite angekommen ist.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.