Mobile Navis im Cockpit

Wird ein mobiles Navigationsgerät im Auto mittig an der Windschutzscheibe befestigt, kann das die Unfallgefahr erhöhen. Denn das Navi schränke bei einigen Fahrzeugmodellen den Blickwinkel des Fahrers ein, warnt der TÜV Nord. Dies sei laut Straßenverkehrsordnung aber nicht erlaubt. Deshalb rät die Organisation, die Geräte unterhalb des Sichtfelds in der linken, unteren Ecke auf der Fahrerseite zu montieren.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.