Schwere Fragen bei der Prüfung

Die Fragen für die Führerscheinprüfung müssen seit einiger Zeit am Computer beantwortet werden. Das heißt nicht, dass man sie in der Reihenfolge beantworten muss, in der sie auf dem Bildschirm erscheinen. Um Hektik und Unsicherheit zu vermeiden, rät der TÜV Rheinland, zunächst die Fragen zu beantworten, bei denen man sich der Lösung sicher ist. Die schwierigen Fragen lassen sich anschließend bearbeiten. "Das Programm warnt den Prüfling vor Abgabe, wenn er einzelne Fragen nicht bearbeitet hat", sagt Hans-Ulrich Sander vom TÜV Rheinland. Auch für die Vorbereitung auf die theoretische Prüfung empfehlen sich PC, Smartphone oder Tablet. "Programme für Computer oder Smartphone stehen zur Verfügung und werden zum Teil auch von den Fahrschulen angeboten", sagt der Fachmann der Sachverständigen-Organisation. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.