Staus in Großstädten

Wer in Hamburg, Köln, München oder Berlin tagsüber unterwegs ist, ist im Schnitt rund ein Viertel länger unterwegs als in den ruhigen Nachtstunden. Das hat der Navigationsgerätehersteller TomTom ermittelt. Im Berufsverkehr müssen Autofahrer in den vier stauträchtigsten Städten der Republik morgens zwischen 42 Prozent (Berlin) und 54 Prozent (Köln) mehr Zeit einplanen. Der Stauanalyse liegen im Einverständnis mit Navi-Nutzern erhobene Verkehrsdaten zugrunde. Hierzulande würden diese von einer Anzahl von Geräten "im einstelligen Millionenbereich" geliefert, wie ein Sprecher erklärte.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden