Verschleiß am Kugelkopf

Bei Anhängerkupplungen müssen Autofahrer eine Verschleißgrenze beachten. "Der Durchmesser des Kugelkopfs muss mindestens 49 Millimeter betragen", sagt Wolfgang Sigloch von der Prüforganisation Dekra. Der Kopf am Stahlhaken schrumpft mit der Zeit, weil beim Fahren mit Anhänger das Maul der Deichsel ständig darauf reibt. Ist die Verschleißgrenze erreicht, muss die Anhängerkupplung laut Sigloch erneuert werden. Wer bei seiner Anhängerkupplung den Durchmesser des Kugelkopfs messen will, nimmt dafür am besten einen Messschieber.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.