Anspruchsvolle Zimmerazalee

Die Zimmerazalee ist kalkempfindlich. Daher gibt der Hobbygärtner ihr am besten kalkfreies Wasser, idealerweise sogar Regenwasser, erläutert der Zentralverband Gartenbau. Die Pflanzen werden am besten ins Wasser getaucht, es sollte gut ablaufen können. Für einen kräftigen Wuchs und reichlich Blüten sorgt das regelmäßige Übersprühen der Blätter mit Wasserstaub. Die Blüten dürfen aber nichts abbekommen. Azaleen-Sorten, die als Zimmerpflanzen angeboten werden, stammen aus Asien, wo sie in Wäldern mit hoher Luftfeuchtigkeit wachsen. In unseren Wohnräumen benötigen sie daher eine regelmäßige und ausreichende Wasserversorgung.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.