Auf den Dübel kommt es an

Sicheren Halt liefern Dübel nur, wenn sie auf das Material der Wand abgestimmt sind. Woraus die Wände bestehen, erkennt der Heimwerker am Staub aus dem Bohrloch, erläutert Martina Lammel von der Heimwerkerschule DIY-Academy in Köln. Ist er hell und fein, besteht die Wand aus Beton. Rotes Bohrmehl stammt von Ziegelsteinen und Lochziegeln aus Ton. Ist es weiß, fein und klebt zusätzlich am Bohrer fest, stammt es von Gipskarton, der Staub von Gipsfaserplatten ist weiß und fasrig. Wer unsicher ist, nimmt einen Universaldübel.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.