Bei Kaminholz auf Maßeinheiten achten

Beim Einkauf von Brennholz sollten Verbraucher auf die Maßangaben achten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis schwankt beachtlich.

Am meisten Holz fürs Geld bekommen sie unter der Bezeichnung Festmeter (Fm). Denn damit wird ein Kubikmeter Holz bezeichnet, der ohne Hohlräume gestapelt ist. Das entspricht einem Würfel, der einen Meter breit, einen Meter hoch und einen Meter lang ist. Die häufig genutzte Bezeichnung Raummeter (Rm) kann dagegen viel Luft enthalten. Denn bei einem Raummeter handelt es sich um einen Kubikmeter lose gestapeltes Holz einschließlich der Hohlräume, erläutert der Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik (HKI). Ein Schüttmeter (Srm) ist ein Kubikmeter lose geschüttetes Holz mit Hohlräumen.

Je nachdem, ob es sich um Weich- oder Hartholz handelt und abhängig von der Maßeinheit bekommen Verbraucher zudem unterschiedliche Mengenangaben: So entspricht ein Raummeter des harten Buchenholzes mit 33 Zentimetern Scheitlänge 1,48 Schüttraummetern oder 0,62 Festmetern. 1 Raummeter des weichen Fichtenholzes mit der gleichen Scheitlänge sind 1,62 Schüttraummeter und 0,64 Festmeter.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.