Beschlagene Fenster

Wenn die Fensterscheiben oder der Spiegel im Badezimmer beschlagen, sollten Mieter und Hausbesitzer unbedingt lüften. Dann ist der sogenannte Taupunkt. Es bestehe die Gefahr, dass sich Schimmel bildet. Darauf weist das Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer (IFS) in Kiel hin. Schwieriger zu erkennen ist es, ob gelüftet werden muss, wenn Feuchtigkeit in Tapeten, Holz oder Wandputz zieht. Zur Kontrolle lohnt in solchen Räumen ein Hygrometer, um die Luftfeuchtigkeit zu messen. Sie sollte zwischen 40 und 65 Prozent liegen.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.