Bettfüllung aus Hanf

Für pflanzliche Bettfüllungen kommen zum Beispiel Kapokfasern oder Hanf infrage. Hanf kann mehr als 30 Prozent seines Gewichts an Wasser aufnehmen, teilt die Tierrechtsorganisation Peta Deutschland mit. Für Menschen, die stärker schwitzen, eigne sich auch Baumwolle. Synthetische Bettenfüllungen sind für Hausstauballergiker gut geeignet. Denn sie lassen sich bei 60 Grad waschen, ohne dass die Qualität darunter leidet. Meist kommen für die Füllungen Hohlfasern aus Polyester zum Einsatz. Viskose ist eine ökologische Chemiefaser auf der Basis von Holzzellstoff.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.