Borkenkäfer im Brennholz

Vom Borkenkäfer befallene Bäume müssen gefällt werden. Ihr Holz muss außerdem vernichtet werden - jedoch nicht im heimischen Kamin, erläutert Dirk Schmechel von der Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft in Freising. Denn gefälltes Holz zum Verbrennen muss erst einmal lagern, bis es getrocknet ist. Die Käfer können in dieser Zeit in den Scheiten überleben und sich weiter ausbreiten. Schmechel rät daher, das Holz umgehend zum Bauhof oder etwa zu Unternehmen zu bringen, die es entsorgen.
Infoblatt zum Herunterladen unter http://asurl.de/wz.

dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden