Feuchte Farbroller

Eine feuchte Farbrolle verteilt die Farbe besser als eine trockene. Daher sollten Heimwerker das Werkzeug vor dem Streichen mit etwas Wasser anfeuchten. Das rät Maribel Goncalves von der Heimwerkerschule DIY-Academy in Köln. Die Farbrolle dürfe aber nicht richtig nass werden. Sonst verwässere die Dispersionsfarbe und decke nicht mehr richtig. Die Heimwerker-Expertin rät, Farbe mit leicht diagonalen, sich überkreuzenden Bahnen aufzutragen. Anschließend folge ein weiterer Anstrich senkrecht von oben nach unten. So wirkt der Anstrich gleichmäßiger, und man sieht keine Ansätze. Pausen sollten Heimwerker erst einlegen, wenn eine begonnene Fläche fertig gestrichen ist.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.