Gedrehte Wurzeln

Gedrehte Wurzeln sollten Hobbygärtner einschneiden. Zeigt sich beim Umtopfen oder Einpflanzen in den Garten, dass bei einer Pflanze die Wurzeln in dichten Ringeln an der Topfwand entlang wachsen, muss er den dichten Ballen öffnen. Denn: "Wenn die Pflanze so in die Erde gesetzt wird, dann kann sie nur schlecht anwachsen", erläutert Olaf Beier vom Bundesverband der Einzelhandelsgärtner in Berlin. Zwar verliere die Pflanze so erst mal Wurzeln, was das Anwachsen verzögere, aber die Maßnahme stoppe den Drehwuchs. Außerdem rege der Schnitt mit einem Tapeziermesser oder einer scharfen Schere die Pflanze an, neue Wurzeln zu bilden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.