Gutes Licht am Herd

Einzelne Lichtspots reichen am Herd und der Arbeitsplatte in der Küche nicht aus. Diese Orte müssen gleichmäßig und möglichst hell ausgeleuchtet sein, denn hier arbeitet der Koch und hantiert mit Messern. Die Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK) in Mannheim rät daher, Lichtröhren anzubringen. Ein helles, aber auch eher kaltes Licht schaffen Leuchtmittel mit rund 6000 Kelvin. Neutralweiß scheinen Modelle mit 4000 Kelvin. Zur Orientierung: So hell wie in einem Büro wird es mit über 5000 Kelvin. 2700 Kelvin schaffen ein warmes Weiß, das dem Licht der herkömmlichen Glühbirne entspricht. Farbige Leuchten sollten laut AMK eher Vitrinen statt Arbeitsflächen erhellen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.