Motorsäge für Hobbygärtner

Eine leichte Kompakt-Motorsäge reicht dem Hobbygärtner in der Regel aus. Deren Motorleistung liegt in der Regel zwischen 1,3 und 2,3 Kilowatt, erklärt der Verbraucherinformationsdienst aid. Wer Brennholz in einer Größenordnung von bis zu 30 Raummetern erwirbt, kann auf eine mittelstarke Allroundsäge zurückgreifen. Diese Geräte sind für eine höhere Beanspruchung gut und haben Motorleistungen zwischen 2,5 bis 3,5 Kilowatt. Zum Vergleich: Wirkliche Profi-Sägen für den intensiven Gebrauch haben je nach Aufgabenstellung Leistungsklassen von bis zu sieben Kilowatt. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.