Nach dem Fensterputzen bleiben Streifen

Zu viel oder zu wenig Reinigungsmittel kann nach dem Fensterputzen Streifen auf der Scheibe hinterlassen. Darauf weist das Forum Waschen hin.

Auch wenn das verschmutzte Wasser nicht rechtzeitig ausgewechselt wurde, bleibt das Fenster womöglich nicht streifenfrei. Andere Ursachen sind:

 • Insektenkot hat sich nicht gelöst. Der Schmutz haftet oft sehr stark und hinterlässt beim Abziehen Streifen. Besser erst einwaschen, dann einweichen lassen und nochmals mit einem weichen Schwamm abwischen.

 • Man hat den Fensterrahmen vor dem Putzen der Scheibe nicht gereinigt. Schmutz ist so wieder auf die Scheibe gelangt.

 • Der Abzieher war feucht. Die Experten raten, nach jedem Absetzen die Gummilippe abzuwischen. Außerdem wird der Abzieher nur im nassen Scheibenbereich angesetzt.

 • Fenster lassen sich natürlich gut bei Sonnenschein putzen. Man sieht dann gut die Stellen, die man nachpolieren muss. Allerdings sollten die Fenster nicht vor dem Abziehen trocknen, sonst bleiben ebenfalls Schlieren zurück.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.