Nur eine Wand kunterbunt

Alles auf einmal sieht oft nicht gut aus: Wer Streifen zu Grafikprints und Blumen zu Punkten kombinieren will, sollte nicht das ganze Zimmer damit füllen, sondern sich nur auf eine Wand im Raum oder ein Möbelstück beschränken. Der Rest des Raums sollte farblich passend, aber dezent gehalten werden, rät Zeitschrift "Freundin". Muster und Farbtöne können auch gut mit Accessoires wieder aufgegriffen werden.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden