Papyrus verbessert das Raumklima

Die Luftfeuchtigkeit im Wohnraum liegt idealerweise bei 40 bis 60 Prozent. Pflanzen helfen, zu trockene Raumluft zu verbessern. Besonders viel Feuchtigkeit gibt der Papyrus ab: Bei einer 1,50 Meter großen Pflanze verdunsten pro Tage bis zu zwei Liter Wasser, erläutert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin. Auch Grünlilien, Zimmerlinden und Zyperngras seien empfehlenswert.
dpa-Magazin / dpa
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.