Parkettboden öfter ölen

Im Flur oder an Durchgangsbereichen im Wohnzimmer wird Parkettboden besonders beansprucht. Hier können Bewohner den Bodenbelag öfter ölen - ruhig auch nur stellenweise. Ein geölter Parkettboden muss nicht immer über die ganze Fläche gepflegt werden. Darauf weist der Verband der deutschen Parkettindustrie in Bad Honnef bei Bonn hin. Grundsätzlich sollte geöltes Parkett zwei- bis dreimal im Jahr nachbehandelt werden. Das Öl verhindere, dass Flüssigkeiten in die Oberfläche eindringen. Die Poren des Holzes bleiben mit dem Mittel aber offen, wodurch sie noch Luftfeuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Das wirke sich positiv auf das Raumklima auf.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.