Ratgeber gibt potenziellen Erwerbern wertvolle Tipps

Wohnungseigentum als Sicherheit und Altersvorsorge. Potenzielle Erwerber einer Eigentumswohnung sollten sich vor Beurkundung des Kaufvertrages mit den damit verbundenen Rechten und Pflichten beschäftigen.

Der Ratgeber des Bauherren-Schutzbundes (BSB) gibt dazu einen verständlichen und kompakten Überblick. Da mit dem Wohnungskauf nicht nur das Sondereigentum an der Wohnung, sondern auch Anteile am Gemeinschaftseigentum erworben werden, müssen die auf dem Wohnungseigentumsgesetz basierenden Grundlagen der Gemeinschaft geprüft werden. Wichtige Dokumente sind Teilungserklärung, Gemeinschaftsordnung und zurückliegende Beschlüsse der eventuell schon existierenden Eigentümergemeinschaft, die auch für den Neuerwerber bindend sind.Der Ratgeber erläutert die wichtigsten Bestandteile von Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung. Diese kann beispielsweise Regelungen zum Ausüben beruflicher Tätigkeiten oder dem Zusammenleben enthalten, die gegen den Erwerb sprechen. Mögliche Sondernutzungsrechte räumen einzelnen Eigentümern die ausschließliche Nutzung einzelner Flächen ein. Auch der Kostenverteilungsschlüssel sollte geprüft werden, denn nachträgliche Änderungen bedürfen der Zustimmung aller Eigentümer. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass Wohnung und zugeordnetes Nebengelass wie Keller oder Stellplatz mit den Angaben der Teilungserklärung übereinstimmen.

Der Ratgeber informiert, welche Prüfungsschritte vor der Beurkundung des Kaufvertrages erfolgen sollten und wozu der Notar verpflichtet ist. Download unter http://asurl.de/9sq.

Ratgeber-Redaktion
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.