Rauhfaser richtig entsorgen

Rauhfaser und andere Tapeten müssen Heimwerker nach dem Ablösen von der Wand in den Hausmüll geben - sie gehören nicht in die Altpapiersammlung. Sämtliche geleimten sowie nassfest imprägnierten Papiere und Pappen, Tapeten, Wachs-, Paraffin-, Bitumen- und Ölpapiere sowie Ölpappen dürfen nicht in die Papiertonne, erläutert das Bundesumweltministerium in Berlin. Auch Papiere und Pappen, die mit Folien aus Kunststoff, Zellstoff oder Metall überzogen sind oder Zwischenbeschichtungen daraus haben, gehören dort nicht hin. Das gilt genauso für Lack-, Glacé- und Chromopapiere, die mit Kunststofflacken oder -folien produziert wurden sowie für Papiere, die Kleber enthalten.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.