Richtig kombinieren: Tapeten-Mix mit gleichen Farben

Streifen und Blumenmuster an der Wand passen gut nebeneinander, wenn die Farben der beiden Tapeten aus einer Farbfamilie stammen. (Foto: Deutsches Tapeten-Institut)

Wer bei Tapeten verschiedene Muster und Farben kombinieren will, sollte zumindest auf Farben aus der gleichen Familie setzen.

Grundsätzlich gilt: Besser auf wenige, aber verbindende Farben beschränken. Darauf weist das Tapeten-Institut hin.

Neben den verbindenden Farbelementen dürfen aber ruhig Kontraste in den Tapeten enthalten sein. Diese sorgen für optisch spannende Gegensätze. Harmonische Kontraste erzielt man am besten durch Komplementärfarben. Ein Beispiel ist die Kombination einer lila Tapete mit einer ockergelben Tapete, die aber ein lila Muster als verbindendes Element hat.

Eine Kombination, die immer gut wirkt, ist Schwarz und Weiß. Der Hell-Dunkel-Kontrast wirkt spannend, aber sorgt zugleich für einen eleganten Eindruck.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.