Scharfes Messer für die Tulpen

Tulpen werden für die Vase besser mit einem scharfen Messer als mit einer Schere angeschnitten. Das rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn. Denn die Schere verletzt die Leitungsbahnen, so dass die Tulpen kein Wasser mehr aufnehmen können. Das Wasser in der Vase sollte sauber und höchstens lauwarm sein. Wird es trüb, muss es gewechselt werden. Frischhaltemittel darin verlängern das Leben der Schnittblumen. Auf jeden Fall sollte man täglich den Wasserstand kontrollieren. Denn Tulpen haben großen Durst. Daher dürfen sie auch nicht in der Nähe einer Heizung oder in der Zugluft stehen. Auch Obstschalen und offenes Kaminfeuer verkürzen das Leben der Schnittblumen. Denn dort wird das Gas Ethylen freigesetzt, das den Alterungsprozess der Pflanzen beschleunigt.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.