Trockener Zamioculcas

Die Zimmerpflanze Zamioculcas schützt sich vor dem Vertrocknen, indem sie ihre Blätter abwirft. So verdunstet nicht zu viel gespeicherte Feuchtigkeit, erläutert das Blumenbüro in Düsseldorf. Grundsätzlich braucht die Pflanze aber nur gelegentlich Wasser und etwas Dünger. In ihren dicken Stängeln könne sie gut Vorräte speichern und sich selbst versorgen. Die Pflanze stammt aus den felsigen Gebieten in Kenia, Simbabwe, Tansania und Malawi.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden