Verwaiste Baustelle

Wenn die Baustelle tagelang verwaist ist oder einen schlampigen Eindruck macht, könnte eine drohende Insolvenz der Baufirma dahinterstecken. Auch wenn Arbeiten am Eigenheim sich verzögern, Subunternehmer nicht mehr erscheinen, plötzlich fremde Firmen auftauchen oder Materiallieferungen ausbleiben, sind das Warnsignale. Darauf weist der Rechtsanwalt Holger Freitag vom Verband Privater Bauherren hin. Daher ist es wichtig, dass sich Bauherren regelmäßig auf der Baustelle zeigen. So können sie früh Hinweise auf finanzielle Probleme des beauftragten Unternehmens erkennen. Ist das der Fall, sollten sich Bauherren mit Sachverständigen und Baurechtsanwälten besprechen. Wer einfach den Bauvertrag kündigt, müsse unter Umständen am Ende dem Insolvenzverwalter den Werklohn abzüglich ersparter Aufwendungen zahlen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.