Zu Stauden passen Gräser

Unter Stauden machen sich Gräser wie das Lampenputzergras, Zierhirse oder der Blauschwingel gut. Denn sie lassen diese voluminöser erscheinen, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn. An die Seite von Rosen passen gut Stauden wie Rittersporn, Eisenhut, Ziersalbei, Lavendel, Ehrenpreis oder Astern. Sie haben einen sehr aufrechten Wuchs und sie blühen in Blautönen, was einen guten Kontrast zu den Rosen ergebe, die je nach Sorte weiß bis rot blühen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden