Zuschüsse für Batteriespeicher

Batteriespeicher für Solaranlagen sichern den erzeugten Strom für schlechte Zeiten. Ohne Speicher werden je nach Anlage und Nutzungsverhalten nur rund 20 Prozent des Stroms vom Haushalt selbst verbraucht. Das schätzt Bernd Biggemann, Energieberater bei der Verbraucherzentrale Hamburg. Mit Hilfe eines Batteriespeichers lasse sich der Eigenverbrauch verdoppeln. Die KfW-Kreditanstalt fördert neuerdings diese Geräte. Die Zuschüsse gibt es für Neuinstallationen oder Nachrüstungen von Photovoltaikanlagen, die seit Januar 2013 am Netz sind.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.