Zweimal täglich lüften

Schimmel in der Wohnung sieht nicht nur hässlich aus, sondern schlägt auch auf die Gesundheit. Viele Kinder bekommen Asthma, Schnupfen oder Hautausschläge, wenn sie in einer feuchten Wohnung leben. Darauf weist Prof. Carl-Peter Bauer, Allergologe im Netzwerk Gesund ins Leben, hin. Eltern sollten Räume trocken halten, indem sie diese regelmäßig lüften. Am besten ist es, jeden Tag zweimal für je zehn Minuten das Fenster weit zu öffnen. Wer an einer stark befahrenen Straße wohnt, lüftet besser nur zu verkehrsarmen Zeiten. Außerdem bleibt hinter Möbeln zusätzlich besser ein Zwischenraum, damit auch dort genug Luft hinkommt.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.