Eigentumswohnungen im Wohnquartier "Meine Mitte"

Das Wohnprojekt "Meine Mitte". (Foto: Grafik: Patrizia Immobilien AG)

Mitte. Zwischen Checkpoint Charlie, Spittelmarkt und Moritzplatz entsteht ein weiteres Wohnviertel mit über 400 Wohnungen.

Im kommenden Jahr will die Patrizia Immobilien AG in der Alten Jakobstraße 48a-52 mit dem Bau des Quartiers "Meine Mitte" beginnen. Die Entwürfe für das Projekt stammen vom Büro KSP Jürgen Engel Architekten. Bis 2016 entstehen 102 hochwertige Eigentumswohnungen. Weitere 300 Wohnungen sind in Planung. Die zwischen 50 und 174 Quadratmeter großen Ein- bis Fünf-Raum-Wohnungen sind laut Investor sowohl für Singles als auch für Familien konzipiert worden. Die Eigentumswohnungen im Erdgeschoss sind mit 174 Quadratmetern die größten und verfügen über große Innenstadtgärten.

Die Ausstattung ist luxuriös; alle Wohnungen haben bodentiefe Fenster, Gärten beziehungsweise Balkone, Loggien oder Dachterrassen und sind mit Eichenparkett sowie Fußbodenheizungen ausgestattet. In der Tiefgarage gibt es Platz für 50 Autos. Außerdem werden Fahrradstellplätze und Kinderwagenräume gebaut. Die Wohnungen werden ab 3900 Euro pro Quadratmeter verkauft.

"Besonderes Highlight ist die nahezu unverbaubare Sicht auf die benachbarte parkähnliche Grünfläche", wie Sven Göller von Patrizia sagt. Der kleine Park soll zum Großteil öffentlich begehbar bleiben. Das bisher brachliegende Grundstück auf dem ehemaligen Mauerstreifen zwischen Kreuzberg und Mitte hat die Patrizia Immobilien AG von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erworben.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.