Investoren sollen in der Chausseestraße eine Grundschule bauen

Mitte. Für das Wohngebiet Europacity, das entlang der Heidestraße bis zur Perleberger Brücke entsteht, plant der Bezirk einen Schulneubau.

In den kommenden Jahren wird an der Heidestraße ein neues Stadtquartier aus dem Boden gestampft. In der Europacity werden einmal rund 2500 Menschen wohnen und bis zu 14 000 Menschen arbeiten. Jetzt werden Überlegungen diskutiert, eine neue Grundschule in der Chausseestraße Ecke Boyenstraße an der Grenze zwischen Wedding und Mitte zu errichten. Das Grundstück neben dem Erika-Heß-Eisstadion ist eine sogenannte Vorhaltefläche des Bezirks. Seit Jahren ist das Grundstück verpachtet. 2000 hat hier am ehemaligen Mauerverlauf die Reisemobilstation Berlin-Mitte - ein Stellplatz für Reisende mit Wohnwagen - eröffnet.

Bildungsstadträtin Sabine Smentek (SPD) präferiert den potenziellen Schulstandort, an dem einmal 450 Kinder lernen sollen. Bisher sei noch nichts beschlossen oder entschieden; das Vorhaben muss erst in den bezirklichen Gremien und mit der Senatsbildungsverwaltung diskutiert werden. Smentek findet die Option sehr spannend und hofft, dass der Neubau im städtebaulichen Vertrag mit den Investoren der Europacity festgeschrieben wird. Die Immobilienfirma CA Immo ist Haupteigentümer des 40 Hektar großen Areals des ehemaligen Containerbahnhofs an der Heidestraße, auf dem hunderte Büro- und Wohnhäuser entstehen. Die Investoren müssen die neue Schule finanzieren. Zahlen und Pläne gibt es noch nicht; der Neubau wird aber mehrere Millionen Euro kosten. Der städtebauliche Vertrag, in dem dies geregelt wird, soll noch im Dezember unterzeichnet werden.

Wie Smentek sagt, soll die Grundschule anfangs als Filiale einer bestehenden Schule eröffnen. Möglicherweise könnte die Grundschule auch gleich als eigenständige Schule starten. Bisher gab es Pläne, dass die Investoren der Europacity den Standort der Kurt-Tucholsky-Grundschule in der Rathenower Straße 18 in Moabit-Ost ausbauen und zusätzliche Kapazitäten schaffen. Der Ausbau ist noch nicht vom Tisch. Smentek findet den Neubau an der Chausseestraße allerdings "sehr spannend". Die neue Grundschule für die Europacity soll zum Schuljahr 2017/18 eröffnen.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.