Niemand räumte die Äste weg

Charlottenburg. Nach einem Sturm im Sommer musste die Feuerwehr mehrere große Äste von Bäumen in der Kantstraße, Ecke Savignyplatz absägen. Weggeräumt wurden diese aber nicht. Sie lagen auch noch Tage später auf dem Fußweg. Das war nicht nur ein unschöner Anblick, für Fußgänger und Anwohner stellte dieser Ablageplatz eine ständige Gefahrenquelle dar. So sah es auch Hubert K., der sich jedes Mal über die großen Äste ärgerte, wenn er auf die Straße vor seiner Wohnung ging. Doch seine Anrufe beim Grünflächenamt blieben ohne Folgen. Ganz offensichtlich fühlte sich niemand zuständig.

Hubert K. wusste sich schließlich nicht mehr anders zu helfen und schilderte sein Anliegen der Kummer-Nummer der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Das Büro des CDU Abgeordneten Niels Korte nahm daraufhin mit dem Grünflächenamt von Charlottenburg-Wilmersdorf Kontakt auf und schilderte die Situation. Schon kurz darauf meldete sich Hubert K. wieder bei der Kummer-Nummer, bedankte sich für die Unterstützung und teilte mit, dass der Holzhaufen nach zwei Monaten endlich abgeholt worden war.

Sie haben ein Problem mit Ämtern und Behörden? Die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus und Berliner Woche helfen. Die Kummer-Nummer erreichen Sie unter 23 25 28 37 (Di und Do 14.30-16.30 Uhr) oder E-Mail: kontakt@kummer-nummer.de.

/ Kummer-Nummer
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.