Stadtbad bleibt geschlossen

Berlin: Stadtbad Mitte "James Simon" | Mitte. Die Sanierungsarbeiten im Stadtbad Mitte an der Gartenstraße verzögern sich, so dass die geplante Wiedereröffnung zum Schuljahresbeginn ins Wasser fallen musste. Grund für die Verzögerungen ist, dass anders als geplant, die Wasserrohre größtenteils ersetzt werden müssen und die Lüftungsanlage modernisiert wird, wie die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) mitteilen. „Diese Arbeiten waren vor Beginn der Bauarbeiten nicht abzusehen“, sagt BBB-Sprecher Matthias Oloew. Allerdings war bereits in der Pressemeldung von April davon die Rede, dass bei der kompletten Erneuerung der Dusch- und Umkleidebereiche alle Wasserleitungen neu gemacht werden, weil es in den vergangenen Jahren wegen maroder Leitungen immer wieder zu Rohrbrüchen gekommen war. Die bisher letzte Sanierung der Sanitärräume fand in den 1980er-Jahren statt. Das Stadtbad Mitte öffnet voraussichtlich Mitte Oktober. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.