Teure Eigentumswohnungen gegenüber dem BND-Neubau

Berlin: The Mile! |

Mitte. In der Chausseestraße 37 wurde jetzt Richtfest für ein weiteres Nobelwohnprojekt gefeiert. In einem Jahr sollen die Wohnungen bezogen werden.

In der Chausseestraße 37 entsteht ein Ensemble mit insgesamt 271 Eigentumswohnungen direkt gegenüber dem BND-Neubau. Die Studios ab 34 Quadratmetern Größe, Appartements sowie 150 Quadratmeter große Penthouse- und Maisonette-Wohnungen sind nur für Besserverdiener. Die Kaufpreise beginnen bei 4600 Euro pro Quadratmeter. An der Straßenseite sind 730 Quadratmeter Gewerbefläche geplant. In die Büros wird ein Verband einziehen.

Das Projekt „The Mile!“ ist eines von zahlreichen noblen Wohnprojekten, die derzeit im direkten Umfeld der neuen Geheimdienstzentrale entstehen. Direkt angrenzend wird noch bis 2017 die denkmalgeschützte Fabrikruine der früheren Bromsilberfabrik ausgebaut und mit Neubauten erweitert. In dem Nobelquartier entstehen knapp 400 Wohnungen. An der Ecke Schwartkopffstraße baut Stararchitekt Daniel Libeskind ein exklusives Gebäude. Das Luxuswohnhaus ist fast im Rohbau fertig und erinnert mit seiner außergewöhnlichen Form mit schrägen und gekippten Fronten sowie einer schimmernden Keramikfassade an einen Saphir. Unter dem englischen Titel Sapphire für diesen Edelstein werden die Eigentumswohnungen in der Libeskind-Skulptur vermarktet. Ein paar Meter weiter nördlich entstehen am früheren Grenzübergang in der Chausseestraße 57 bis 60 bis zum Frühjahr im einstigen Todesstreifen 16 noble Häuser mit Eigentums- und Mietwohnungen. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.