Beim Zoll fehlt der Nachwuchs

Bei der Berufswahl sollten Jugendliche den Zoll nicht vergessen. Auch wenn vielen der Job des Zöllners erst einmal unbekannt ist - Auszubildende sind dort gesucht. Darauf weist das Bundesfinanzministerium hin. Wer sich dafür interessiert, braucht die deutsche Staatsangehörigkeit und sollte körperlich fit sein. Für die mittlere Laufbahn ist der Realschulabschluss notwendig - für den gehobenen Dienst die Fachhochschulreife. Weitere Informationen unter http://asurl.de/11f0.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Annett Wirth aus Johannisthal | 17.02.2015 | 20:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.