Das Lesen fördern: Berliner Rotary Clubs verschenken an Grundschulen in einer Aktions-Woche 3.000 spezielle Lesebücher

Das Lesen fördern! Rotary Clubs verschenken 3.000 spezielle Lesebücher an Berliner Grundschüler in einer Aktionswoche (Foto: Gritt Ockert)
BERLIN (11.04.2018) – Die Förderung des Lesens, das Rechnenlernen, gesunde Ernährung und mehr Bewegung in der Schule machen sich Rotary Clubs deutschlandweit zur Aufgabe und unterstützen damit vor allem Kinder in so genannten Brennpunktschulen. Vom 16. bis 20. April 2018 veranstalten Rotary Clubs in und um Berlin eine Aktionswoche in vielen Berliner Grundschulen zu ihren Förderprojekten und verschenken im Rahmen des Projektes „4L – Lesen lernen, Leben lernen“ spezielle Lernhilfen:

Am Montag, 16. April, findet um 08:30 Uhr im neuen Musiksaal der Chamisso-Grundschule im Märkischen Viertel in Berlin-Reinickendorf (Senftenberger Ring 27, 13435 Berlin) im Rahmen der Aktionswoche die feierliche Übergabe von Lesebüchern an die Mädchen und Jungen aller 1. bis 4. Klassen statt. Übergeben werden diese Lernhilfen von Vertretern vom Rotary Club Berlin-Kurfürstendamm, der die Chamisso-Grundschule als Partnerschule unterstützt.

Die pädagogisch wertvollen Bücher sind für Lernanfänger genauso geeignet wie für fortgeschrittene Leser in höheren Klassen. In „Hanno malt sich einen Drachen“, „Hamster-Alarm“ oder „Der Dieb im Schrebergarten“ geht es um Abenteuer, Mut, Gerechtigkeit, solidarisches Handeln und kleine Helden. Um die Leselust zu wecken und das Lesen zu fördern, erhält jedes Kind sein eigenes Lesebuch! Für viele Kinder ist es das erste eigene Buch überhaupt. Im Unterricht werden die Bücher dann mehrere Wochen gemeinsam erarbeitet und die Texte inhaltlich erfasst. Manchmal entstehen dabei auch Theateraufführungen, Bilderausstellungen oder Gedichte.

Rotary Clubs aus Berlin und der Umgebung tun im Sommer noch mehr Gutes für zahlreiche Schülerinnen und Schüler: Am 8. und 9. Juni werden 2.000 Kinder aus Rotary-Partnerschulen und 800 Kinder und Jugendliche aus Sportvereinen, Jugendtreffs und Kirchengemeinden zum „7. Rotary-Kindertag“ in den Berliner Zoo eingeladen. Die Clubs präsentieren hier ihre Förderprojekte „live“: Mitmachen und Lernen heißt es u.a. bei Lesespaß und Bewegung, beim Basteln und Kochen sowie dem Erleben von Tieren aus aller Welt.

Der Rotary Club ist die älteste Service-Organisation der Welt, deren Mitglieder sich ehrenamtlich engagieren (Motto „Service Above Self“, selbstlos dienen). Rotary Clubs in Deutschland haben in 12 Jahren insgesamt rund 900.000 Lesebücher in 34.000 Schulklassen überreicht. Allein der Buchwert liegt bei 2,6 Millionen Euro.

Mehr Informationen:
www.rotary4L.de        www.gesundekids.de  www.rotary-kindertag.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.