Die Charité bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Mitte. Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 10. Mai von 17 bis 24 Uhr in Berlin und Potsdam lädt auch die Charité-Universitätsmedizin zu spannenden Entdeckungen ein.

Die Besucher können medizinische Geräte ausprobieren oder zukunftsweisende Therapieformen kennenlernen. Bei spannenden Workshops und Mitmachexperimenten gibt es Gelegenheit, den Klinik- und Forschungsalltag hautnah mitzuerleben.

Rund um das Thema Geburt dreht es sich am Campus Virchow am Augustenburger Platz. Im Kreißsaal werden die verschiedenen Entbindungsmethoden erklärt.

Am Charite-Campus in Mitte demonstrieren Ärzte die Anwendungsmöglichkeiten der Hypnosetherapie. Beim Chirurgie- Workshop sollen vor allem Schüler mit Hilfe eines Roboters selbstständig eine Schlüsselloch-Operation durchführen.

Treffpunkt für alle Veranstaltungen sind die Informationsstände. Am Campus Charité Mitte ist das das CharitéCrossOver-Gebäude, Eingang Schumannstraße 20/21; am Campus Virchow-Klinikum die Glashalle am Eingang Augustenburger Platz 1. Karten für die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam kosten im Vorverkauf 14 Euro, ermäßigt 9 Euro.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.