Plattform Citizen Science bringt Wissenschaftler und Hobbyforscher zusammen

Mitte. "Bürger schaffen Wissen" heißt die neue Internetplattform für Citizen Science-Projekte in Deutschland. Jeder kann bei dem gemeinsamen Projekt von Wissenschaft im Dialog (WiD) und dem Museum für Naturkunde mitmachen.

Ein eigenes Forschungsprojekt im Internet einstellen oder bei anderen mitmachen: Das ist auf der Citizen Science-Plattform "Bürger schaffen Wissen" möglich. So können zum Beispiel Bürger oder Schulklassen Kunsthistorikern beim Verschlagworten von Gemälden helfen oder Biologen beim Erstellen eines Mückenatlasses. Auf der Seite www.buergerschaffenwissen.de können ab sofort spannende Projekte aus ganz Deutschland eingestellt werden. Wissenschaftler stellen dort ihre Forschungsarbeiten vor und laden Bürger zum Mitmachen ein. Hobbyforscher finden über verschiedene Suchfunktionen spannende Projekte, bei denen sie selbst aktiv werden können.

Die Plattform ist auch für Schulklassen interessant. Die Schüler können zum Beispiel an der Auswertung und Analyse wissenschaftlicher Projekte beteiligen und Einblicke in Forschungsprozesse bekommen.

Das Naturkundemuseum hat auf der Wissensplattform mit "Wissensdinge" ein erstes Projekt eingestellt und will von den Leuten Sichtweisen auf Dinge erfahren. Das Forschungsprojekt "Wissensdinge" widmet sich diesen Perspektiven, indem es sie sammelt und veröffentlicht. Ziel ist es, beispielhaft aufzuzeigen, dass die Dinge in einem naturkundlichen Forschungsmuseum Anschauungsmaterial, Studienobjekte und Inspirationsquelle in verschiedenen Wissenskontexten sein können. Wer eine besondere Verbindung zu einem Objekt aus dem Museum für Naturkunde hat oder von einem Ding aus wissenschaftlichen, künstlerischen oder persönlichen Gründen fasziniert ist, kann seine Geschichte dazu erzählen. Diese Wissensdinge werden auf der Projektseite www.mfn-wissensdinge.de veröffentlicht.

Die Citizen Science Plattform wird vom Bildungsministerium und vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gefördert. Informationen unter www.buergerschaffenwissen.de und www.facebook.com/buergerschaffenwissen.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.