Rotary-Aktionswoche: Kinder der Wilhelm-Hauff-Grundschule in Wedding bekommen spezielle Lesebücher und Pausenkisten

Kinder der Klasse B2 der Wilhelm-Hauff-Grundschule Wedding freuen sich über die Pausenkisten vom Rotary Club Berlin-Pankow (Foto: Gritt Ockert)
BERLIN (26.04.2017) – Große Freude in Wedding! Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Hauff-Grundschule konnten im Rahmen der Aktionswoche verschiedener Rotary Clubs in und um Berlin wertvolle Geschenke entgegennehmen: Bei einer feierlichen Aktion in der Aula bekamen die JüL-Klassen (1. bis 3. Klasse) 50 spezielle Lesebücher und die Klasse B2 vier wunderbare Pausenkisten geschenkt.

Der Rotary Club Berlin-Pankow, der sich seit über sieben Jahren an der Grundschule engagiert, übergab die Lern- und Bewegungshilfen an die Kinder. Dr. Hendrik Dane: „Unser Club hat beschlossen, Spenden in Form von Büchern und Spielekisten abzugeben. Es hat sich gezeigt, dass viele Kinder keine Gelegenheit haben, zu lesen. Einfach, weil sie keine eigenen Bücher haben. So können sie auch zu Hause Geschwistern daraus vorlesen und das Lesen üben.“

Mit den speziell konzipierten Lesebüchern „Hamster-Alarm“ und „Hanno malt einen Drachen“ wird das Lesenlernen für die Mädchen und Jungen der JüL-Klasse einfacher – unterstützt von ihren Lehrerinnen. Für mehr Bewegung und aktive Pausen der Klasse B2 sorgen ab sofort u.a. Federballspiele, Springseile, Frisbeescheiben, Basket- und Fußbälle aus den neuen Spiel- und Pausenkisten.

„Wir freuen uns, dass sich die Leute von Rotary so viel Mühe geben, uns das Lernen zu erleichtern und uns helfen, die Schule besser zu machen“, sagt der B2-Klassensprecher Mahmoud. „Das sind ganz tolle Spenden. Wir wollten schon immer einen Ball für unsere Klasse und nun haben wir noch so viele andere schöne Spiele für die Pause!“

Schulleiterin Sandra Harder stimmt dem zu: „Die Unterstützung der Rotarier ist wirklich toll. So bekommen wir Sachen, für die die Schule nie Geld hätte. Durch das Engagement der Rotarier lernen die Kinder auch ganz andere Menschen kennen. Prima wäre, wenn wir demnächst auch eine Schulbibliothek an der Schule hätten.“

Deutschlandweit machen sich Rotary Clubs die Förderung des Lesens, das Rechnenlernen, gesunde Ernährung und mehr Bewegung in der Schule zur Aufgabe und unterstützen vor allem Kinder in so genannten Brennpunktschulen. Bei der Rotary-Aktionswoche vom 24. bis 28. April verschenken Rotary Clubs in und um Berlin u.a. insgesamt etwa 3.000 Lese- und Sprachlernbücher.

Der Rotary Club ist die älteste Service-Organisation der Welt, deren Mitglieder sich ehrenamtlich entsprechend ihrem Motto „Service Above Self“ (selbstlos dienen) engagieren. Rotary Clubs in Deutschland haben in den vergangenen Jahren insgesamt rund 800.000 Lesebücher verschenkt.

www.rotary4L.de
www.gesundekids.de
www.rotary-kindertag.de
0
1 Kommentar
41
Kai Möller aus Gesundbrunnen | 28.04.2017 | 08:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.