Angriff auf AfD-Politiker: Clemens Torno Treppe herunter gestoßen

Mitte. Der AfD-Verordnete in der Bezirksverordnetenversammlung Mitte, Clemens Torno, ist nach dem Besuch eines Bürgerforums im Rathaus Mitte nach eigenen Angaben die Treppe zur U-Bahnstation Schillingstraße herunter gestoßen und verletzt worden.

Torno sei der einzige Vertreter der AfD bei dem Bezirksforum am 25. November gewesen, in dem es um mehr Bürgerbeteiligung ging. Dies hätten die Angreifer vermutlich gewusst, ihn nach Verlassen der Veranstaltung verfolgt und gegen 20 Uhr die Treppe herunter gestoßen, glaubt der 26-Jährige. „Ich hab’ den kräftigen Stoß gespürt und was danach folgte, waren Schmerzen“, heißt es in der AfD-Presserklärung zum Vorfall. „Den Täter konnte ich nicht erkennen, weil ich von hinten kräftig geschubst wurde. Es ging alles ziemlich schnell“, so Torno weiter. Der Bezirksverordnete ließ sich im Krankenhaus behandeln und habe sich einen doppelten Bänderriss zugezogen. Er erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.