Polizei warnt vor Betrügern

Vom 27. November bis zum 1. Dezember wollen Präventionsbeauftragte der Polizei Senioren auf die Gefahren durch Kriminelle aufmerksam machen.

In Senioreneinrichtungen, Kiezklubs und bei zahlreichen Infoständen auf der Straße informieren die Beamten über die Maschen der Trickbetrüger und wie Ältere es vermeiden können, von Kriminellen beim Geldabheben bedrängt oder beraubt zu werden. Die Beratungen zum Thema Seniorensicherheit richten sich auch an Angehörige und Nachbarn.

Gerade die Vorweihnachtszeit nutzen Diebe und Räuber und suchen sich im Schutz der Dunkelheit Senioren als Opfer. Sir haben in dieser Zeit meist mehr Geld als gewöhnlich bei sich, wissen die Kriminellen.

In Filialen mehrerer Banken stehen die Experten beim sogenannten Bankentag am 30. November bereit, um Senioren auf die Gefahren beim und nach dem Geldabheben hinzuweisen. In Mitte ist zum Beispiel die Volksbank-Filiale in der Friedrichstraße 108-109 von 10 bis 14 Uhr und die Sparkasse auf dem Alexanderplatz von10 bis 12 Uhr mit einem Infostand dabei. In Wedding stehen Polizisten unter anderem in der Postbank in der Müllerstraße 156 (9 bis 13 Uhr) und in der Berliner Sparkasse in der Badstraße 4 (10 bis 13 Uhr) für Beratungen bereit.

Die Liste aller teilnehmenden Banken und weitere Informationen gibt es unter http://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/senioren/artikel.642902.php oder unter  46 64 97 92 22.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.