Scherben auf dem Spielplatz

Mitte. Die Herkunft der gefährlichen Glasscherben auf dem Spielplatz am Arkonaplatz ist geklärt. Zwei Mütter und ein Vater hatten sich noch am selben Tag abends mit ihren drei Söhnen beim Polizeiabschnitt in der Brunnenstraße gemeldet und erklärt, dass ihre Kinder zusammen mit zwei weiteren Jungen im Alter von zwölf und 13 Jahren am 25. Juni mehrere Glasflaschen auf dem Spielplatz zerschlagen hatten. Das Grünflächenamt hatte sofort den Spielplatz gesperrt und eingezäunt. Eine Fachfirma hat mittlerweile auf 1100 Quadratmeter Fläche den Sand ausgewechselt. Für die Eltern wird die Selbstanzeige eine teure Angelegenheit. Sie bekommen vom Bezirk die entstandenen Kosten von 8000 Euro in Rechnung gestellt. Die Kripo hatte wegen versuchter schwerer Körperverletzung ermittelt. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.