SPD will Alex-Staatsanwalt

Mitte. Im Kampf gegen die wachsende Kriminalität auf dem Alexanderplatz schlägt SPD-Innenexperte Tom Schreiber einen eigenen Staatsanwalt vor. „Es ist eine Idee und eine Möglichkeit, besser gegen Straftäter vorzugehen“, so Schneider auf Twitter. Der Alex-Staatsanwalt soll dafür sorgen, dass Kriminelle schneller vor Gericht kommen. In der Senatsinnenverwaltung stößt der Vorschlag auf Wohlgefallen. „Wir finden einen Schwerpunkt-Staatsanwalt gut und sinnvoll“, sagte Martin Pallgen, Sprecher von Innensenator Andreas Geisel (SPD), in der B.Z. Um nach Anzeigen Verfahren zu beschleunigen, gibt es für Neukölln bereits einen Staatsanwalt, der sich vor allem um die Fälle in dem Bezirk kümmert. Auf dem Alexanderplatz eröffnet Mitte Dezember eine Kombiwache mit Landes- und Bundespolizisten sowie Ordnungsamtsmitarbeitern. Dort könnte der Alex-Staatsanwalt arbeiten. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.