Alten Schmuck umarbeiten lassen

Besteht ein altes Schmuckstück aus vielen wertvollen Edelsteinen, lassen sich diese aus der Fassung lösen und neu gestalten. (Foto: Andrea Warnecke/dpa/mag)

So schmückend manches Erbstück ist: Schmuck aus vergangenen Jahrzehnten sieht zu modernen Klamottenkombinationen nicht immer gut aus.

Die Schätze aus der Schmuckschatulle kann man aber vom Goldschmied umarbeiten lassen - wenn auch mit viel Aufwand. So kann aus der antiken Brosche etwa ein Anhänger werden, wie die Goldschmiedin Ingrid Koblmüller erklärt. Ihr Tipp: Aus einem Ohrring wird ein besonders schöner Verschluss einer Kette. Allerdings müsse man sich auch bewusst sein, dass mit der Umarbeitung das Original ruiniert wird, sagt Hans-Jürgen Wiegleb, Präsident des Deutschen Zentralverbandes der Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere. Er rät daher, zwei Experten um Rat zu fragen, was aus dem Stück werden könnte oder eben nicht. Diese sollten auch den materiellen Wert des Stücks schätzen. Und wer dann noch unsicher ist, sollte das Erbstück noch einige Jahre aufbewahren - und abwarten, wie sich der Modegeschmack mit der Zeit ändert.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden