Das neue Frühlings-Make-up ist da

Visagist René Koch (links) und Promifriseur Udo Walz demonstrieren bei Doreen (47) den neuen Frühjahrs-Look. Gut geeignet für Frauen über 40.

Noch nie waren auf Kleidern, Jacken und Blusen so viele Blumendrucke zu sehen wie in diesem Frühjahr. Wer in sein will, stylt sich blumig.

Doch ohne das florale Make-up bleibt diese Mode unvollkommen. Die Kosmetikindustrie hat sich mit einer neuen Farbpalette darauf eingestellt.

Leider haben viele Frauen diesbezüglich wenig Mut, Neues auszuprobieren. Eingefahrene Handgriffe bestimmen ihr Aussehen. Jeden Morgen wiederholen sie vor dem Spiegel denselben Strich, die eingefahrenen Gesten mit immer denselben Produkten. Schluss damit! "Es lohnt sich, die neue Flowerpower auszuprobieren", empfiehlt René Koch. Dabei wetteifern auf den Lidern leuchtendes Sonnenblumengelb, zartes Irisblau, aber auch luftiges Türkis und flammendes Fuchsia - immer potenziert durch einen feinen, dunklen Eyeliner am Lidrand entlang, denn der ist bei der blühenden Farbenpracht auf den Lidern ein Muss. Bei den Lippen sind transparentes Flamingo-Rosa, Malve und Orange Red angesagt. Die Wangen werden dabei ebenfalls diskret mit schillerndem Rouge betont. Ja, schillern und glänzen muss jetzt alles.

"Leuchtend und glänzend gilt auch für die Frühlingsfrisur", sagt Udo Walz. Goldblonde Strähnchen sind der Hit. Wer nicht färben will, greift zu blonden Hairextensions, die ganz schnell in die eigenen Haare geklebt werden können. Also Mogeln erlaubt!


Ratgeber-Redaktion
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.